3

Post-Adresse für Ihren Kirchenaustritt

 

Grundsätzliches Vorgehen für Brief-Adresse: Erstens die zuständige Kirchgemeinde bestimmen und zweitens Post-Adresse von Kirchgemeinde-Präsident/in ermitteln. Häufig ist beides auf der Website der Wohngemeinde zu finden.
In einigen Kantonen gibt es hilfreiche Adress-Verzeichnisse:
Römisch-katholisch ▷ AG AI BE BL BS GL LU SG SH SO SZ TG UR ZG ZH
Evangelisch-reformiert ▷ AG AI AR BE BL BS FR GL GR LU OW SG SH SO SZ TG ZG ZH

Wie erwähnt ist die Behörde der Kirchgemeinde für die Bearbeitung der Kirchenaustritte zuständig. Deshalb ist bei den Kirchenaustritt-Vorlagen ein Kirchgemeinde-Präsident als Muster-Adresse enthalten: Röm.-kath. Kirchgemeinde
Präsidium Herr Beat Beispiel
Beispielgasse 234
4567 Beispielwil
Häufig haben die Kirchgemeinden jedoch eine Verwaltung oder ein Sekretariat, weshalb man in diesem Fall alternativ (zur Entlastung der Präsidentin oder des Präsidenten) den Kirchenaustritt via Sekretariat zusenden kann:

Röm.-kath. Kirchgemeinde
Sekretariat zh Präsidium
Kirchgasse 345
4567 Beispielwil

Wichtig ist, dass man den Kirchenaustritt an die richtige Kirchgemeinde sendet. Oftmals findet man Angaben dazu auf der Homepage der politischen Gemeinde. Beispiel: ▷▷ www.neckertal.ch/de/bildungsoziales/kirche/
In diesem Fall liegen drei evangelisch-reformierte Kirchgemeinden auf dem Gebiet der politischen Gemeinde Neckertal. Die zutreffende Kirchgemeinde ist dann anhand der Wohnadresse zu ermitteln.
Ebenso kommt es oft vor, dass eine Kirchgemeinde mehrere politische Gemeinden umfasst. Beispiel die römisch-katholische Kirchgemeinde Uster mit fünf politischen Gemeinden: ▷▷ www.kirchenpflege-uster.ch

Falls Sie Postzusendungen Ihrer Kirchgemeinde zur Hand haben, dann können Sie dort nachschlagen. In der Regel ist dort entweder die Adresse von Präsidentin/Präsident angegeben oder die Adresse des Sekretariats.

Es gibt im Internet verschiedene Verzeichnisse, aus welchen ersichtlich ist welcher zu welcher Kirchgemeinde man mit einem bestimmten Wohnort gehört. Nachfolgend sind zu verschiedenen Städten und Kantonen Links angegeben, unter welchen man Informationen zur Kirchgemeinde-Zugehörigkeit findet. Eine alles umfassende Datenbank existiert in der Schweiz jedoch nicht.