1 2 3 4 5
4.9/18
Hilf mit das Finden dieser kostenlosen Infos zu erleichtern: Verlinke und teile in Blogs und Sozialen Medien
2

Download Vorlage Kirchenaustritts-Brief

 

Standard-Vorlage um Ihren Kirchenaustritt zu erstellen (Quelle:Kirchenaustritt24):
Gratis Vorlage für Ihren Kirchenaustritts-Brief herunterladen, entweder für die römisch-katholische Kirche oder für die evangelisch-reformierte Kirche (Hinweis zur christkatholischen Kirche siehe hier ganz unten auf dieser Seite).

Kirchenaustritts-Brief als ".doc" (Mircrosoft Word) oder ".rtf" (Rich Text Format):     Download-Probleme? Hier klicken!

Kirchenaustritt-Vorlage editieren und ergänzen

Fügen Sie in der herunter geladenen Datei an den entsprechenden Stellen Ihre persönlichen Angaben sein, sowie die Kirchgemeinde-Adresse.

Anmerkungen zum Inhalt der Kirchenaustritts-Erklärung

Grundsätzlich ist eine korrekte schriftliche Kirchenaustritts-Erklärung ausreichend (kein spezielles Formular). Es muss keine Begründung angegeben werden und es ist kein pastorales Gespräch notwendig. Der Kirchenaustritt kann direkt schriftlich geregelt werden. In den kirchen-internen Weisungen ist zwar meistens vorgesehen, dass das Gespräch mit der austretenden Person gesucht werden soll. Falls Sie kein Gespräch wünschen, dann sollten Sie dies deshalb bereits in Ihrer Kirchenaustritts-Erklärung höflich aber deutlich schreiben. Ein Austrittsgespräch ist immer freiwillig und nie eine zwingende Voraussetzung damit Sie aus der Kirche austreten können.

Das Datum für den Kirchenaustritt entspricht dem Eingang bei der Kirchgemeinde (Kirchenaustritt muss nicht per Einschreiben gesendet werden, ist aber ratsam). Entsprechend dem Kirchenaustritts-Datum wird die Kirchensteuer beendet. Meistens verläuft der Kirchenaustritt ohne Probleme, aber inklusive Unterstützung bei allfälligen Problemen können Sie Ihren fertig erstellten Kirchenaustritt mit diesem Formular bestellen: www.Kirchenaustritt24.ch

Es ist in der Kirchenaustritts-Erklärung keine Begründung notwendig, warum Sie aus der Kirche austreten möchten. Der Kirchenaustritt wird von der Kirchenbehörde bearbeitet und es ist deshalb sowieso nicht der richtige Platz für Kritik aus dem religiös-kirchlichen Bereich. Falls Sie der Kirche einen Brief mit den Gründen für Ihren Austritt aus der Kirche zukommen lassen möchten, dann senden Sie nach Ihrem Austritt einen separaten Brief an das Pfarramt. Die Angabe von Gründen ist immer freiwillig und nie eine zwingende Voraussetzung damit Sie aus der Kirche austreten können. Es muss kein Formular der Kirche ausgefüllt werden (obige Kirchenaustritts-Vorlage ausreichend).

Jugendliche ab 16. Altersjahr: Jugendliche können Ihre ab dem 16. Geburtstag ihre Konfession selbständig bestimmen und reichen selber unterschriebenen Kirchenaustritt ein (ohne Unterschrift der Eltern).
Kinder und Jugendliche bis 16. Altersjahr: Wenn ein oder mehrere Kinder mit der Mutter oder dem Vater zusammen austreten, dann fügen Sie nach Ihren Personalien ein "einschliesslich meines Kindes" plus die Personalien für das Kind oder die Kinder ein.
Kirchensteuer für Kinder: In den Kantonen Zürich, Bern, Thurgau, St.Gallen, Graubünden, Glarus, Tessin, Wallis, Jura, Genf sowie Appenzell-Innerrhoden und -Ausserrhoden sind nur die Eltern bei der Berechnung der Kirchensteuer massgebend.

Beim Schritt "Kirchgemeinde Adressen" sind Hilfen zur Ermittlung der zuständigen Kirchgemeinde angegeben um den Kirchenaustritt zuzusenden, es bestehen jedoch grosse kantonale Unterschiede bei der Adress-Publizierung, positiv zu erwähnen sind insbesondere Bern, Zürich, Aargau, Solothurn, Luzern, Glarus, St.Gallen, Schaffhausen, Baselland, Thurgau, Uri und Graubünden, während es andernorts die Angaben sehr lückenhaft sind (Hinweis: in einigen wenigen Kantonen tritt behördlich die Kantonalkirche anstelle einzelner Kirchgemeinden, z.B. Reformierte Kirche Obwalden, Katholische Kirche Basel-Stadt, Reformierte Kirche Zug.

Unterschiede Formvorschriften Kirchenaustritt: Beachten Sie beim Schritt "Kirchenaustritt absenden" die aufgeführten Besonderheiten in den Kantonen St.Gallen, Freiburg und Appenzell-Ausserrhoden. Weitere Besonderheit sind Kirchgemeindegebiete über Grenzen der Kantone hinweg (vereinzelte Fälle, hier auf Kirchenaustritt-Info nicht detailliert beschrieben, z.B. Thurgau Zürich, Thurgau St.Gallen, Glarus St.Gallen), wo jeweils die Kirchgemeinde vorrangig ist gegenüber dem Kanton hinsichtlich Zugehörigkeit zur Landeskirche.

Kirchenaustritt Christkatholische Kirche (anerkannt in den Kantonen Aargau, Bern, Zürich, Basel-Stadt, Baselland, Schaffhausen, Solothurn, Luzern, St. Gallen): In Kantonen mit Anerkennung der christkatholischen Kirche als Landeskirche, kann man analog zum Vorgehen der anderen Landeskirchen austreten. Laden Sie die Kirchenaustritt-Vorlage für die römisch-katholische Kirche herunter, ersetzen Sie im Text "römisch-katholisch" durch "christkatholisch" und fügen Sie die Adresse der zuständigen christkatholischen Kirchgemeinde ein. Die Christkatholische Kirche hat in der Schweiz nur etwa 13'000 Mitglieder, weshalb hier keine separate Austritts-Vorlage für den Download angeboten wird, um Verwechslungen zu vermeiden.

Wie muss ich für meinen Kirchenaustritt vorgehen?

Kirchenmitglieder können in der Schweiz aus der Kirche austreten, indem per Brief-Post ein korrekter Kirchenaustritt an die Kirchgemeinde geschickt wird.

Ist ein spezielles Formular für den Austritt vorgeschrieben?

Nein, es gibt kein vorgeschriebenes Formular für den Kirchenaustritt, Ausnahme ist die Reformierte Kirche im Kanton Freiburg. Ein selber formulierter Brief oder eine ergänzte Vorlage aus dem Internet sind ausreichend, um den Kirchenaustritt zu erklären.

Muss ich Taufort und Taufdatum beim Kirchenaustritt angeben?

Nein. Die Kirchgemeinden begrüssen es zwar, wenn Sie beim Kirchenaustritt Taufort und Taufdatum angeben. Falls unbekannt kann "Taufangaben sind mir nicht bekannt" geschrieben werden. Es besteht keine Verpflichtung Taufort und Taufdatum anzugeben.

Muss ich meinen Kirchenaustritt per Einschreiben senden?

Nein, das ist nicht vorgeschrieben. Einschreiben ist aber vorteilhaft, um mit der Einschreibe-Quittung über einen Beleg für die Zusendung zu verfügen.

Erhalte ich von der Kirchgemeinde eine Austritts-Bestätigung?

Ja, die Kirchgemeinde stellt nach einigen Wochen der austretenden Person die schriftliche Kirchenaustritts-Bestätigung zu. Unbedingt nachfragen, falls die Bestätigung ausbleibt.

Muss ich meinen Austritt dem Steueramt melden?

Die Steuerämter berechnen die Kirchensteuern nach dem amtlichen Personenregister der politischen Gemeinde. Die Kirchgemeinde meldet deshalb automatisch den Kirchenaustritt an die Gemeindeverwaltung der politischen Gemeinde zur Änderung der Konfessions-Zugehörigkeit.

Bestätigt mir die politische Gemeinde den Kirchenaustritt?

Meistens sendet die Gemeindeverwaltung der politischen Gemeinde an die ausgetretene Person keine Mitteilung, wenn die Konfession geändert wurde. Die korrekte Änderung erkennt man später an der Steuerrechnung. Bei Unklarheit kann jedoch immer bei der Gemeindeverwaltung die aktuell registrierte Konfessions-Zugehörigkeit nachgefragt werden.

Was ist der Unterschied zwischen Kirche und Landeskirche?

Oft wird "Kirche" als Kurzbezeichnung für die Römisch-katholische oder die Evangelisch-reformierte Landeskirche verwendet. Die Landeskirchen haben durch die öffentlich-rechtliche Anerkennung einen besonderen Status unter den Religionsgemeinschaften, insbesondere betreffend der Erhebung von Kirchensteuern. In einigen Kantonen ist auch die Christkatholische Kirche als Landeskirche anerkannt.

Kann ich später wieder in die Kirche eintreten?

Ja. Trotz Kirchenaustritt kann man später wieder in die selbe oder eine andere Kirche eintreten, wenn sich Meinung oder Lebensumstände ändern. Die Taufe bleibt erhalten.